interne/r Auditor:in – Basisseminar

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


Planung, Durchführung und Nachbereitung interner Audits

Interne Audits liefern, wenn sie gut und richtig durchgeführt werden, wichtige Informationen darüber, wie wirksam und angemessen bestimmte Regelungen sind. Sie geben Bestätigung und Impulse für Verbesserungen immer dort, wo andere Informationen darüber fehlen.

Basierend auf einer kontextbezogenen Planung durch die oberste Führungsebene, die im Auditprogramm Schwerpunkte gesetzt hat, organisieren Sie interne Audits in kollegialer Verständigung mit den Leitungen der zu auditierenden Bereiche.

Als interne/r Auditor:in hinterfragen Sie, wie angemessen, effektiv, effizient und wirksam ausgewählte Regelungen, Abläufe und Strukturen sind. Zudem spiegeln Sie die Darlegungen und Erkenntnisse der Befragten. Interne Audits müssen in einer konstruktiven Arbeitsweise durchgeführt werden, um den Stand der Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems zu ermitteln und Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren.

In unserem Seminar erfahren Sie …

  • … welche Anforderungen die DIN EN ISO 9001:2015 an interne Audits stellt
  • … welche Auditarten unterschieden werden
  • … welche grundlegenden Prinzipien für die zielführende Auditdurchführung gelten
  • … wie ein internes Auditprogramm erstellt und gesteuert wird, d.h. Umfang ermitteln, Rollen festlegen, Chancen und Risiken bewerten, Verfahren und Ressourcen festlegen
  • … wie ein internes Auditprogramm umgesetzt wird, d.h. Auditziele, Auditmethoden, Auditumfang, Auditkriterien planen
  • … wie Sie interne Audits effizient vorbereiten, d.h. Fragen entwickeln und Abläufe abstimmen
  • … wie interne Audits zielführend und wertschätzend durchgeführt werden sollten.

Sie eignen sich Methodenkompetenz zur Vorbereitung und Durchführung interner Audits an und erhalten wichtige Handlungsanleitungen zur praktischen Umsetzung.



Prozessmanagement und Prozessentwicklung

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


wirkungsvolle Prozesse planen, beherrschen und flexibel anwenden – das Richtige richtig tun – Planungen einhalten, d.h. Ziele erreichen, Termine halten und vorgesehener Ressourceneinsatz

Moderne Qualitätsmanagementsysteme sind prozessorientiert. Die häufigsten Ursachen für ineffiziente und nicht zufriedenstellende Abläufe liegen darin, dass Verantwortlichkeiten nicht geklärt, Informationen nicht, falsch oder unvollständig weitergegeben werden, Ressourcen nicht stimmen oder der definierte Rahmen für den Prozessablauf fehlt. Der gezielte Umgang mit der Prozessentwicklung im Unternehmen führt zu mehr Effizienz. Das Richtige richtig tun, heißt ausgehend vom Ziel bzw. der zu erzielenden Wirkung, die Ergebnisse, Ressourcen und Vorgehensweisen zu planen, zu regeln, bekannt zu machen, zu vermitteln, umzusetzen und zu verstetigen. Planmäßig verlaufende und reproduzierbare Prozesse sichern die Leistung und Qualität der Produkte und Dienstleistungen sowie – soweit notwendig – den Nachweis darüber.

Im Seminar lernen Sie, wie sich Strukturen und Arbeitsabläufe von Organisationen und Unternehmen ermitteln und verständlich, übersichtlich und einfach abbilden lassen. Prozessdarstellungen können dabei bedarfs- und zielgruppengerecht variieren und zum Beispiel mit aussagekräftigen Grafiken oder mit detaillierten Informationen dargestellt werden.

Inhalte

  • prozessorientierter Ansatz der DIN EN ISO 9001:2015
  • Grundlagen zum Prozessmanagement
  • Prozessorientierung in Organisationen
  • Prozessentwicklung und -gestaltung
  • ausgewählte Prozessmodelle


Managementbewertung nach DIN EN ISO 9001:2015 – eine Führungsaufgabe

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


Unternehmenssituation kennen – Orientierung geben – Mitarbeiter:innen beteiligen

Wenn Beschäftigte mitdenken sollen, muss die Führung die Richtung vorgeben. Aufgabe jeder Führung ist es, die jeweilige Organisation oder Teile davon verantwortungsvoll zu leiten. Dazu gehört auch, verschiedene Sachverhalte regelmäßig dahingehend zu überprüfen, ob sie den Anforderungen der Kunden, der Gesellschaft, der Eigentümer, der Mitarbeitenden genügen bzw. dem jeweiligen Kontext der Organisation Rechnung tragen.

Die Managementbewertung ist ein machtvolles Instrument, um die Plan/Ist-Situation und die Wirksamkeit des Qualitätsmanagement-Systems zu analysieren.

Damit sie die Umsetzung der Qualitätsziele überprüfen kann, benötigt die (oberste) Leitung aussagefähige, in der Regel firmeninterne Indikatoren, Kennzahlen und Daten. Das Managementreview dient der systematischen internen Bewertung der Zielerreichung. Mit ihm können Hindernisse und Schwachstellen identifiziert werden und es informiert über Chancen und Risiken.

Das Seminar vermittelt Ihnen folgende Inhalte.

  • Sinn, Zweck, Nutzen und Umfang von Managementbewertung
  • Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 an die Managementbewertung
  • kontext-, chancen- und risikoorientiertes Planen, Handeln und Bewerten
  • Phasen-Modell zum effektiven Vorgehen


Wissensmanagement – Wissen als Ressource managen

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


“Wissen als Ressource managen” ist ein Gebot des gesunden Menschenverstandes – und der DIN EN ISO 9001-2015

Die DIN EN ISO 9001:2015 fordert von Organisationen, dass sie das notwendige Wissen zur Umsetzung ihrer Abläufe und zur Konformitätserfüllung von Produkten und Dienstleistungen bestimmen, aufrechterhalten und zur Verfügung stellen. Dazu gehört, Wissensquellen zu identifizieren, Methoden festzulegen, um Wissen zu erlangen oder darauf zuzugreifen, ebenso wie Wissen zu bündeln und zur Verfügung zu stellen.

Die Verfügbarkeit und das Managen von Wissen entscheiden über den Erfolg von Organisationen. Das Wissen einer Organisation ist nicht gleich dem Wissen ihrer Mitglieder. Es sollte nicht kleiner sein. Um das wertvolle Wissen der Mitarbeitenden für das Unternehmen nutzbar zu machen, bedarf es eines zielführenden Wissensmanagements.

Im Seminar erhalten Sie einen Überblick über …

  • … die Bedeutung von Wissen im Kontext der ISO 9001:2015,
  • … Wissensmanagement im Qualitätsmanagement
  • … sowie bewährte Methoden und Werkzeuge des Wissensmanagements


interne/r Auditor:in – Aufbauseminar

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


internes Audit – wirksames Instrument der Qualitätsentwicklung – anregend und informativ umsetzen

Frischen Sie Ihre Grundlagen auf! Lernen Sie aus Ihren und den Erfahrungen anderer Teilnehmer:innen. Audits regen zum Nachdenken und zu Verbesserungen bei Prozessen, Strukturen und Dokumenten an. Sie steigern dadurch die Qualitäts-, Leistungs- und Legitimationsfähigkeit Einzelner oder/und der gesamten Organisation.

Steigern Sie diese Wirkungen durch ein verbessertes Auditverhalten auch in schwierigen Situationen, durch zielorientierte Vor- und Nachbereitung, anregende Fragen und helfende, wertschätzende Berichte.

Aktivieren Sie Ihre persönlichen Ressourcen und steigern Sie Ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen.

In unserem Seminar stärken Sie Ihre Methoden- und Handlungskompetenz zur Durchführung interner Audits. Sie erhalten wichtige Anregungen und Empfehlungen zur praktischen Umsetzung und lernen, mit verschiedenen Situationen bei der Auditierung umzugehen. Sie erfahren insbesondere …

  • … was ein gutes Auditprogramm beinhaltet und festlegt,
  • … was gute Abstimmungen bei der Vorbereitung und Durchführung von Audits bewirken,
  • … wie Sie die richtigen Fragen finden und richtig stellen,
  • … wie Sie das Kommunikationsverhalten der am Audit beteiligten Personen einschätzen (Transaktionsanalyse) und zielführend beeinflussen sollten,
  • … wie Sie konstruktiv (auch bei schlechten Nachrichten) mit Beteiligten umgehen
  • … und wie Sie die Erkenntnisse und Schlussfolgerungen effektiv, solide und nachvollziehbar dokumentieren.

Das Seminar richtet sich an interne Auditor:innen mit praktischen Erfahrungen und solchen, bei denen die Basisqualifikation schon einige Zeit her ist.



Risikomanagement – Umgang mit Risiken & Chancen

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


Ein systematischer Umgang mit Risiken schont Ressourcen, verbessert die Handlungssicherheit und erhöht das Vertrauen aller interessierten Seiten in Ihrer Organisation.

In Organisationen Chancen und Risiken erkennen, analysieren, steuern und minimieren, erhöht die Sicherheit. Das Seminar hilft Ihnen, diese komplexe Aufgabe zu systematisieren, indem es unter anderem eine Struktur anbietet, wie Chancen und Risiken geclustert werden können.

Zielgruppe sind Führungskräfte und Mitarbeiter:innen mit Leitungsaufgaben.

Neben der theoretischen Einführung in das Thema Risiken werden Mittel und Methoden zu ihrer Identifikation und Bewertung und zum Umgang mit ihnen behandelt, einschließlich der Vermeidung und Auslagerung von Risiken.



interne/r Auditor:in – Basisseminar

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


Planung, Durchführung und Nachbereitung interner Audits

Interne Audits liefern, wenn sie gut und richtig durchgeführt werden, wichtige Informationen darüber, wie wirksam und angemessen bestimmte Regelungen sind. Sie geben Bestätigung und Impulse für Verbesserungen immer dort, wo andere Informationen darüber fehlen.

Basierend auf einer kontextbezogenen Planung durch die oberste Führungsebene, die im Auditprogramm Schwerpunkte gesetzt hat, organisieren Sie interne Audits in kollegialer Verständigung mit den Leitungen der zu auditierenden Bereiche.

Als interne/r Auditor:in hinterfragen Sie, wie angemessen, effektiv, effizient und wirksam ausgewählte Regelungen, Abläufe und Strukturen sind. Zudem spiegeln Sie die Darlegungen und Erkenntnisse der Befragten. Interne Audits müssen in einer konstruktiven Arbeitsweise durchgeführt werden, um den Stand der Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems zu ermitteln und Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren.

In unserem Seminar erfahren Sie …

  • … welche Anforderungen die DIN EN ISO 9001:2015 an interne Audits stellt
  • … welche Auditarten unterschieden werden
  • … welche grundlegenden Prinzipien für die zielführende Auditdurchführung gelten
  • … wie ein internes Auditprogramm erstellt und gesteuert wird, d.h. Umfang ermitteln, Rollen festlegen, Chancen und Risiken bewerten, Verfahren und Ressourcen festlegen
  • … wie ein internes Auditprogramm umgesetzt wird, d.h. Auditziele, Auditmethoden, Auditumfang, Auditkriterien planen
  • … wie Sie interne Audits effizient vorbereiten, d.h. Fragen entwickeln und Abläufe abstimmen
  • … wie interne Audits zielführend und wertschätzend durchgeführt werden sollten.

Sie eignen sich Methodenkompetenz zur Vorbereitung und Durchführung interner Audits an und erhalten wichtige Handlungsanleitungen zur praktischen Umsetzung.



Qualitätsmanagement – Starterseminar

Durchführung online via Zoom-Videokonferenz


Qualitätsmanagement wirksam gestalten

Kundenwünsche zu erfassen, zu verstehen und umzusetzen, ist ein qualitativer Anspruch, dem sich heute alle Unternehmen unabhängig ihrer Größe oder Aufgabenfelder stellen müssen.

Von Kund:innen, Lieferant:innen oder Geschäftspartner:innen wird zunehmend erwartet, dass geschäftliche Prozesse nicht nur als qualitativ hochwertig angepriesen werden, sondern dass dies auch nachgewiesen werden kann. Beispielsweise durch ein Zertifikat nach DIN EN ISO 9001 oder Lieferantenaudits wird der Nachweis erbracht, dass Produkte und Dienstleistungen durch strukturierte Unternehmensprozesse ein Qualitätsniveau besitzen.
Durch ein professionelles Qualitätsmanagement können Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen und werden konkurrenzfähiger. Sie sind handlungskompetent für eine Entscheidung zum Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 oder anderen Systemen.

Wir vermitteln Ihnen ein Überblick an Wissen und Denkanstöße zu folgenden qualitätsmanagementrelevanten Themen.

  • das Unternehmen als lebende und lernende Organisation
  • harte und weiche Aspekte von Steuerungsfunktionen
  • die Arbeit mit Zielen
  • den Wert einer Zertifizierung
  • Anforderungen aus Regelwerken an Managementsysteme (unter anderem die ISO 9001)
  • Integrationsmöglichkeiten eines Qualitätsmanagementsystems in vorhandene betriebliche System